Unser Wetter

*

Teils Wolkig

10 °C
West-Nordwest 5 km/h

Sonntag
Regen möglich (7 ↔ 11 °C)

Montag
Bedeckt (8 ↔ 13 °C)

Dienstag
Regen möglich (11 ↔ 14 °C)

Mittwoch
Bedeckt (9 ↔ 17 °C)

GBG - Dieburg

Erreichbarkeit

 

Am Gewerbepark 39-41

64823 Groß-Umstadt

Tel.: 06078-96765-00

Bürosprechzeiten

Montag bis Freitag

nach Vereinbarung

 

1. Probleme mit einem Mieter, was kann ich tun?

2. Was sollte ich bei der Beheizung und Belüftung der Wohnung beachten?

3. Mietrückstände. Was sollte ich jetzt tun um eine fristlose Kündigung zu vermeiden?

4. In meine Wohnung soll eine weitere Person einziehen. Was sollte ich beachten?

5. Ich möchte meine Wohnung kündigen. Was sollte ich beachten?

 

1. Probleme mit einem Mieter, was kann ich tun?

Wir legen großen Wert darauf, dass unsere Mitglieder zufrieden wohnen können. Sollte das menschliche  Miteinander gestört werden, kontaktieren sie bitte unser Büro in Groß-Umstadt.

Bitte beachten Sie dabei folgende Punkte:

Teilen Sie uns mit, von wem die Störung ausging.

Zu welchem Zeitpunkt trat die Störung auf und wie lange hielt sie an.

Eine kurze Schilderung des Vorfalls.

Telefonisch erreichen Sie uns in den Geschäftszeiten unter der Nummer 06078-96765-00. Außerhalb unserer Geschäftszeiten können Sie uns gerne eine Email schreiben an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

2. Was sollte ich bei der Beheizung und Belüftung der Wohnung beachten?

2.1 Wie oft sollte ich welche Räume lüften?

Ein Raum, der häufig genutzt wird, sollte bis zu viermal täglich gelüftet werden. Räume die seltener genutzt werden, sollten einmal morgens und einmal abends gelüftet werden.

Um während der Heizperiode den Energieverbrauch und damit Ihre Heizkosten niedrig zu halten, sollten Sie Ihre Wohnung nicht mit aufgeklappten Fenstern (Kippstellung) belüften. Diese reicht zum Lüften der Räume nicht aus und verursacht sogar höhere Kosten. Des weiteren führt die Kippstellung der Fenster dazu, dass die Rahmen und das darüber liegende Mauerwerk auskühlen. Die unangenehmen Folgen dieser Belüftung ist die Bildung von Kondensationsfeuchtigkeit, die auch zu Schimmelbefall führen kann.

Als weitere Einsparungsmaßnahmen  empfehlen wir Ihnen, Rollläden und Vorhänge über Nacht zu schließen.

 

2.2  Wann ist ein zusätzliches Lüften erforderlich?

Räume sollten zusätzlich belüftet werden, wenn in diesen Räumen gekocht, Wäsche getrocknet, geputzt, gebügelt sowie geduscht oder gebadet wurde. Die zusätzliche Luftfeuchtigkeit könnte sich sonst an kälteren Stellen wie Fenstern und Außenwänden absetzen. Die Folge wäre ein Schimmelbefall.

 

2.3 Heiz- und Lüftungsverhalten für die einzelnen Wohnräume:

Sorgen Sie bitte dafür, dass selten genutzte Räume nicht auskühlen, sondern immer leicht beheizt und mindestens einmal täglich gelüftet werden. Beachten Sie, dass die Türen zu diesen Räumen geschlossen sind, damit die Wärme der anderen Räume nicht in die weniger beheizten Räume zieht. Die warme Luft aus den anderen Räumen  kondensiert sonst in den weniger beheizten Räumen. Die Möglichkeit eines Schimmelbefalls wird dadurch um ein Vielfaches erhöht.

Achten Sie bitte darauf, dass die Heizkörper frei sind und keine Gardinen oder Möbelstücke davor stehen, sonst ist die Wärmezufuhr an die Raumluft gestört und sie benötigen mehr Energie, um die Räume zu beheizen.

 

2.4 Was gilt es sonst noch zu beachten?

Achten Sie bitte schon beim Einrichten Ihrer Wohnung darauf, dass Ihre Möbel mit einem ausreichenden Abstand zu den Wänden aufgestellt werden. Hierbei kann man sich daran orientieren, ob es sich um eine Außenwand oder Innenwand handelt. Bei Innenwänden sollte man einen Abstand von ca. 5 bis 10 cm, bei Außenwänden ca. 10 bis 20 cm einhalten. Nur so ist eine ausreichende Zirkulation der Luft gewährleistet.

In häufig genutzten Räumen wie beispielsweise Küche, Wohnzimmer, WC oder Bad, sollte eine Temperatur von durchschnittlich ca. 20 Grad, im Schlafzimmer ca.18 Grad vorhanden sein.

 

2.5 Wie lange sollte ich lüften?

Die Dauer der Belüftung Ihrer Räume hängt sehr von der Außentemperatur ab. Durch die verschiedenen Temperaturen ergeben sich verschiedene Belüftungszeiten:

Bei Temperaturen unter 0 Grad - ca. 2 bis 3 Minuten belüften!

Bei Temperaturen von 0 bis 5 Grad - ca. 5 Minuten belüften!

Bei Temperaturen von 5 bis 10 Grad - ca. 5 bis 10 Minuten belüften!

Bei Temperaturen von 10 bis 15 Grad - ca. 10 bis 15 Minuten belüften!


Wenn Sie diese Punkte alle beachten, sparen Sie Energie und Heizkosten.

Deshalb bitten wir Sie, heute schon an morgen zu denken und umweltbewusst zu handeln.

 

3. Mietrückstände. Was sollte ich jetzt tun um eine fristlose Kündigung zu vermeiden?

Es kann viele Gründe geben, die zu einem Mietrückstand führen können. Was es auch ist, sprechen Sie mit uns! Wir versuchen, gemeinsam mit ihnen eine Lösung zu finden.

Versuchen Sie nicht, die Sache auszusitzen.. Wer seine Miete nicht zahlt kommt recht schnell in die Gefahr, seine Wohnung zu verlieren und mit weiteren hohen Kosten für Rechtsanwälte oder Gericht belastet zu werden.

Sprechen Sie auch mit dem Sachbearbeiter bei dem für Sie zuständigen Amt. Auch hier kann bereits eine Lösung gefunden werden.

Unsere Sachbearbeiterin Frau, Roth, erreichen Sie unter 06078-96765-13 oder außerhalb unserer Geschäftszeiten per Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

4. In meine Wohnung soll eine weitere Person einziehen. Was sollte ich beachten?

Sollten weitere Personen in Ihre Wohnung einziehen oder durch eine Geburt dazu kommen, informieren Sie bitte vorab unser Büro, da eine Aufnahme weiterer Personen eine zustimmungsbedürftige Handlung ist und mietrechtliche und versicherungstechnische Gründe hat.


5. Ich möchte meine Wohnung kündigen. Was sollte ich beachten?

Als erstes ist der Eingang der Kündigung in unserem Haus ausschlaggebend, nicht das Datum, an dem die Kündigung versandt wurde! Soll der ganze Monat als Fristbeginn der Kündigung gelten, muss diese bis zum 3.Werktag des Monats bei uns eingegangen sein, sonst beginnt die Kündigungsfrist erst ab dem darauf folgenden Monat. Bitte beachten Sie dabei, dass auch der Samstag hierbei als Werktag zählt!

Kündigen Sie bitte, wenn vorhanden, auch Ihre Garage oder KfZ-Stellplatz, da dieser sonst weiter berechnet wird.

Sollten Sie nicht mehr in einer Wohnung unserer Genossenschaft wohnen wollen oder kein Mitglied mehr bei uns sein wollen, so sollten Sie zusätzlich ihre Mitgliedschaft aufkündigen, denn diese wird nicht automatisch bei einer Wohnungskündigung angenommen. Die Regularien hierzu finden Sie in unserer Satzung.

Denken Sie bitte daran, dass bei der Wohnungsübergabe die Tapeten sowie eventuell eingebrachte Bauten wie Laminat-Böden, die Sie in der Mietzeit verlegt haben, wieder entfernt werden müssen.

Tapeten und eingebrachte Bauten können nur dann bleiben, wenn der Nachmieter Ihrer Wohnung bereits fest steht und er diese übernehmen möchte.

Im Zweifelsfall fragen sie in unserem Büro nach dem Sachverhalt.

 

Wir hoffen, dass wir Ihnen die wichtigsten Fragen beantworten konnten.

Ihre Gemeinnützige Baugenossenschaft Dieburg eG

 

Angebote

Besucher seit 2012

Heute 2

Insgesamt 43318

Aktuell sind 23 Gäste und keine Mitglieder online